Geologenlauf Veranstaltungsberichte

Hier findet ihr die Veranstaltungsberichte der vergangenen Geologenläufe

770 Finisher beim 30. Jubiläumslauf

Beim 30. Jubiläumslauf konnte ein sensationeller Teilnehmerrekord erreicht werden. Mit 770 Finishern waren es 72 mehr als beim Jubiläumslauf 2014.

Durch den Regen und den aufgeweichten Boden waren die Streckenbedingungen teilweise herausfordernd, trotzdem erreichten die Schnellsten wieder hervorragende Zeiten.

 

Den Hauptlauf über 10km gewann Michael Enderle (Jg. 1984) von der TSG Söflingen in guten 35:07 min. Schnellste Frau war Sina Maier (Jg. 1994) von der TSG Giengen mit einer Siegerzeit von 40:19 min. Insgesamt gingen hier 311 Läufer an den Start.

 

135 Starter, inklusive der zwölf Sechser-Teams, entschieden sich für den 5km-Fitnesslauf. Die schnellsten Sprinter waren Malte Kolb (Jg. 2002, TSV Buigen Runners) in wahnsinnigen 17:24 min. und bei den Frauen zum dritten Mal in Folge Tanja Schröder (Jg. 1977, hsb Running Team), die mit 19:52 min. nur knapp ihren Streckenrekord vom Vorjahr verfehlte.

Sieger des 6x5km-Teamlaufs wurde das Team des SV Gerstetten mit insgesamt 2:21:02 Std.

Mit 64 Walkern wurde auch hier ein Teilnehmerrekord verzeichnet.

 

Alle 30 Geologenläufe haben Klaus-Dieter Biegert und Karl Köhrer (beide Schwäbisch Albläufer) sowie Bernhard Mahlau vom TV Steinheim erfolgreich bestritten.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Helfer, Spender und Sponsoren.

647 Finisher beim 29. Steinheimer Geologenlauf

Bei guten Streckenbedingungen erreichten die Schnellsten tolle Zeiten. Den Hauptlauf über 10km gewann erneut Muhammed Drammeh (Jg. 1992) von der TSG Giengen in sehr schnellen 34:14min. Schnellste Frau war Susanne Hafner (Jg. 1985) von der TG Victoria Augsburg, welche mit einer Siegerzeit von 37:46min ins Ziel kam.

Von den 112 Startern des Fitnesslaufs nutzten diesen etliche zur Bewältigung einer schnellen Sprintdistanz. So gewannen auf der 5km-Strecke erneut Sascha Baß (Jg. 1998, TSG Giengen) in 17:31min und Tanja Schröder (Jg. 1977) mit erneutem Streckenrekord in 19:42min.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, Helfern, Spendern und Sponsoren.

Die Ergebnislisten sind nun auch als Ergebnislisten 29. Steinheimer Geologenlauf abrufbar.

Mittlerweile sind fast alle alle Bilder gesichtet und eine große Auswahl in den verschiedenen Bildergalerien verfügbar

Ausserdem könnt ihr einen Blick auf die Bilder von, Eselsburger Tallauf Organisator, Manfred Ahrendts sowie dem Team von Schwabenfoto. werfen. Herzlichen Dank  für Euer Angebot die Bilder zu verlinken.

562 Teilnehmer beim 28. Steinheimer Geologenlauf

Trotz der anspruchsvollen und aufgeweichten Strecke erreichten die Schnellsten tolle Zeiten. Den Hauptlauf über 10km gewann Muhammed Drammeh (Jg. 1992) von der TSG Giengen in sehr schnellen 34:46min. Schnellste Frau war wie im Vorjahr Julia Laub (Jg. 1992) vom SV Mergelstetten, welche mit einer Siegerzeit von 38:43min und damit etwas schneller als 2016 ins Ziel kam.

Von den 112 Startern des Fitnesslaufs nutzten diesen etliche zur Bewältigung einer schnellen Sprintdistanz. So gewannen die 5km-Strecke Sascha Baß (Jg. 1998, TSG Giengen) in 17:44min und Tanja Schröder (Jg. 1977) in ebenfalls schnellen 20:29min.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, Helfern, Spendern und Sponsoren.

Die Ergebnislisten sind nun auch als Ergebnislisten 28. Steinheimer Geologenlauf abrufbar.

Herzlicher Dank gilt auch unserem mehrfachen Teilnehmer Peter Steiner, der uns erneut seinen Fotobericht zur Verlinkung angeboten hat.

Widrige Bedingungen beim 27. Steinheimer Geologenlauf

Trotz widriger Witterungsbedingungen kamen insgesamt 567 Teilnehmer zur 27. Auflage des Geologenlaufs in das Steinheimer Meteorkraterbecken.

Bei Temperaturen von knapp über 0 °C ließ der Regen pünktlich zum Start nach, so dass  zumindest von oben trockene Bedingungen zu verzeichnen waren.

Der anhaltende Regen in der Nacht vor dem Lauf sorgte allerdings teilweise für schwierige Bodenverhältnisse. Vor allem in dem profilierten Teil der Strecke forderten der aufgeweichte Boden und die Nässe einiges von den Läufern ab.

107 Schüler, 92 Fitnessläufer über 5km, 312 Geologenläufer über die 10km-Strecke sowie 56 Walker bildeten das zweitstärkste Teilnehmerfeld seit Bestehen des Geologenlaufs.

Im Hauptlauf über 10km siegte Benedickt Nußbaum aus Blaustein in 36:03min mit 40sec. Vorsprung vor Swen Lorenz (TSG Söflingen) sowie Christian Berthold (Tri TV Lauingen) in 36:56min.

Schnellste Frau war Julia Laub vom AST Süßen in 39:09min dicht gefolgt von Susanne Hafner (TSG-Söflingen) mit 39:24min sowie Comelia Rieck (Dettingen am Albuch) in 40:21min.

Den Fitnesslauf über 5km gewann Heiko Thiele (AST Süßen) in 17:35min vor Sascha Baß (TSG Giengen) in 19:17min, dicht gefolgt von Simon Wittmann (MTG Wangen) mit 19:30min.

Bei den Damen siegte Annika Renner (TSG Giengen) in 21:12min vor Sabine Drössler (22:23min) und Sabrina Bauer (LAC 4-You e.V.) in 22:56min.


Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmern, Helfern, Spendern und Sponsoren die zu einem guten Gelingen unseres Volkslaufs beigetragen haben.

Wir hoffen, dass es Euch gut bei unserem 27. Steinheimer Geologenlauf gefallen hat und laden Euch bereits heute ein zum 28. Steinheimer Geologenlauf am So. 05.11.2017 in Steinheim am Albuch.

Kaiserwetter beim 26. Steinheimer Geologenlauf

Bei traumhaften Bedingungen kamen zur 26. Auflage des Steinheimer Geologenlaufs 521 Teilnehmer an den Albuch.

Wie im vergangenen Jahr konnten dank der Sponsoren tolle Sachpreise an die Läuferinnen und Läufer verlost werden.

Sonnige 19 °C und Kaiserwetter sorgten bei den Teilnehmern und Veranstaltern für traumhafte Bedingungen.

93 Schüler, 122 Fitnessläufer über 5 km, 267 Geologenläufer über die 10 km-Strecke und 39 Walker stellten ein beachtliches Teilnehmerfeld. So kam man zwar nicht auf die Teilnehmerzahl aus dem letztjährigen Jubiläumsjahr, doch wurde damit der davor bestehende Teilnehmerrekord gebrochen.

Die „10er und die 5er“ wurden in diesem Jahr in einem starken Teilnehmerfeld gemeinsam gestartet und so hatten einige „10er“ auf den ersten 5 km recht schnelle Zugläufer. Vielleicht ist es diesem Umstand zu verdanken, dass mit 34:11min eine tolle Zeit durch den Gesamtsieger Michael Enderle (TSG Söflingen) zustande kam. Zweiter wurde der Lokalmatador Frank Herrmann in 36:17min und Dritter mit Heiko Bölke ein ebenfalls guter „Bekannter“ in 36:30min.

Bei den Frauen siegte mit Stefanie Grimmeisen eine bereits mehrfache Siegerin in 43:21min vom SV Mergelstetten. Den Zweiten Rang erreichte Gerlinde Herr (DJK Schwäbisch Gmünd) in 44:20min vor Cornelia Rieg (Dettingen) in 44:23min.

Beim 5 km-Fitnesslauf ging es in diesem Jahr ebenfalls eng zur Sache. Den Sieg im Männerfeld errang Christoph Wallner von der LSG Aalen in 17:17min, vor Matthias Hofele von der AST Süßen (18:20min). Die Podestplätze komplettierte Sascha Baß von der TSG Giengen in 18:53min.

Bei den Damen gewann Leonie Dabrunz von der TSG Giengen in 21:53min vor Karina Köhnlechner (LSG Aalen) in 22:26min. Das Siegertrio vervollständigte hier Sabine Drössler (LAC 4-You) mit 22:37min.

Teilnehmerrekord und traumhaftes Wetter beim Jubiläumslauf

Eine zum Jubiläumslauf neu angebotene 5km Strecke, noch mehr attraktive Sachpreise, Medaillen für alle Teilnehmer sowie Gutscheine für alle Schüler sollten dem Steinheimer Geologenlauf im 25. Jahr zu einer gesteigerten Aufmerksamkeit verhelfen. 

Mit der Vorhersage von fast unglaublichen Temperaturen und bestem Herbstwetter zeichnete sich dann bereits recht früh ein möglicher neuer Teilnehmerrekord ab. So war dann auch schnell klar, dass die Veranstaltung eine echte Herausforderung für alle Helfer darstellen sollte. 
Dass der bisherige, aus dem Jahre 2005 stammende, Rekord von 514 Teilnehmern dann aber gleich um 184 auf 698 Teilnehmer katapultiert werden sollte hätte wirklich niemand zu glauben gewagt. 
Ganze 133 Teilnehmer sollten am Ende auf der Liste der Nachmelder stehen und somit die mit der vorangemeldeten Teilnehmeranzahl von 638 ohnehin schon gut ausgelastete Helfermannschaft zusätzlich herausfordern. 

Mit insgesamt 176 Teilnehmern war der Zulauf zu großen Teilen auf die neue 5 km Strecke zurückzuführen, die entweder einzeln als Fitnesslauf (96) oder gemeinsam als 5er Team (16 Teams = 80) absolviert werden konnte. Das Walking verzeichnete einen Zulauf von 16 auf 56 Teilenhmer. Aber auch die Schülerläufe konnten gegenüber dem Vorjahr um 37 auf 129 Teilnehmer zulegen. Der originale, seit 25 Jahren unveränderte Geologenlauf konnte zwar ebenfalls gegenüber dem Vorjahr um 83 auf 337 Teilnehmer zulegen, blieb jedoch weit hinter dem historischen Höchststand von 396 im Jahre 2008 zurück.

Zunächst wurden ab 10:00 Uhr wie geplant die Schülerläufe auf der Rundstrecke am Sportgelände durchgeführt.

Aufgrund der enormen Teilnehmerzahlen bei den Hautläufen wurde das Starterfeld geteilt und die Teilnehmer des Fitnesslauf's sowie des 5x5=25 Teamlauf's als erste auf die 5 km Strecke geschickt.
Mit einem Abstand von 10 min. folgten dann die Geologenläufer und Walker.

Hier waren auch 6 Teilnehmer aus unserer französischen Partnergemeinde Colombelles mit am Start. Sie alle sind langjährige Freunde des Geologenlaufgründer's Jürgen Olschewski und haben extra für dieses Jubiläum die weite Reise aus der Normandie auf sich genommen. 

Den Fitnesslauf konnte Matthias Höfle (M20) vom AST Süßen in 17:38 klar zu seinen Gunsten entscheiden. Zweiter wurde Mario Ehmann (mJB) vom TSV Herbrechtingen in 18:25 dicht gefolgt von Michael Tandler (M30) ebenfalls vom AST Süßen.

Bei den Frauen siegte Tanja Majer (W20) von der TSG Giengen mit einer Zeit von 22:01. Maike Alt (wJA) vom TSV Herbrechtingen wurde in 22:50 zweite dicht gefolgt von Sarah Brodbeck (wJB) vom LAC 4-You.

 

 

 

 

Beim Geologenlauf konnte sich Michael Digel (M35) vom Sparda-Team Rechberghausen ganz knapp in 34:23 mit einer Sekunde Vorsprung vor Frank Herrmann (M45) von der LSG Aalen durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich Swen Lorenz (M40) von der TSG Söflingen in 34:44.

Bei den Frauen siegte, wie bereits im Vorjahr, Leyla Emmenecker (wJA) von der LSG Aalen mit deutlichem Vorsprung in 38:16 vor Susanne Hafner (F) von der TSG Söflingen in 39:34. Den dritten Platz sicherte sich Karin Elsholtz (W45) von der TSG Giengen in 41:12.

 

 

 

 

 

Der Teamlauf wurde gut angenommen und zeigte erwartungsgemäß die vielfältige Auslegung des Laufsports auf. Es waren sowohl extrem schnelle wie auch überwiegend dem gemeinsamen Erlebnis verschriebene Teams dabei. Alle Teams hatten hier auch die Möglichkeit sich vor dem Start fotografieren zu lassen. Besonders erfreut hat uns auch die Teilnahme unseres Turnverein-Vorstand.

Wir bedanken und sehr herzlich bei allen Teilnehmern, Helfern, Spendern und Sponsoren die zu einem guten Gelingen unserer Jubiläumsveranstaltung beigetragen haben.

Wir hoffen, dass es Euch gut bei unserem 25. Steinheimer Geologenlauf gefallen hat und laden Euch bereist heute ein zum 26. Steinheimer Geologenlauf am So. 08.11.2015 in Steinheim am Albuch.

24. Steinheimer Geologenlauf bei wechselhaftem Wetter

Bei wechselhaftem Wetter und 8°C, haben am 03.11.2013 wieder 362 Läufer erfolgreich am 24. Steinheimer Geologenlauf teilgenommen.

Gab es in den Morgenstunden noch heftigen Dauerregen so hatte der Wettergott doch ein einsehen und die Teilnehmer konnten zumindest trockenen Hauptes auf die aufgeweichte, teilweise sehr matschige Strecke begeben.

Im Einzelnen waren dies

  • 254 beim Geologenlauf über 10 km
  • 92 beim Schülerlauf über 1000/1500m (49 Schülerinnen und 43 Schüler)
  • 16 beim Walking über 7 km

Zu den Ergebnislisten geht es hier.

Zu der Ergebnisdatenbank incl. online Urkundendruck geht es hier.

Beim Geologenlauf der Herren siegte Frank Hermann(M45) von der LSG Aalen mit 8 Sekunden Vorsprung in 34:48 vor Günter Seibold(M45) vom TSV Crailsheim.
Den 3. Platz sicherte sich Michael Digel(M35) vom Sparda Team Rechberghausen in 35:40.
Bei den Frauen siegte Leyla Emmenecker(wJB) von der LSG Aalen in 39:25, gefolgt von Susanne Hafner(F), TSG Söflingen in 39:45 und Stefanie Grimmeisen(W40) vom Team Universal Nattheim in 42:22.

Bei den Schülerläufen dominerte in diesem Jahr die TSG Giengen.
Im Lauf über 1000m (2 Runden) belegte Malte Kolb von der TSG Giengen in 04:11 mit 15 Sekunden Vorsprung vor seinem Mannschaftskameraden Theo Funk (beide M11) den 1.Platz. Mit nur 2 Sekunden Rückstand belegte Max Ellmer vom TV Steinheim den 3. Platz.
Bei den Schülerinnen siegte Leonie Blickle(W11) von der TSG Schnaitheim in 04:27 vor Ciara Elsholtz(W11), TSG Giengen in 04:31. Den 3. Platz belegte hier die junge Kim Carolin Olschewski(W09) vom TSV Herbrechtingen in, für dieses Alter sehr beachtlichen, 04:42.

Über 1500m (3 Runden) siegte Sascha Baß(M15) ebenfalls TSG Giengen deutlich in 05:45 vor Kilian Buchgraber(M14) vom LAC 4-You in 06:22. Mit nur 1 Sekunde Rückstand belegte Lukas Stang(M13) von der TSG Schnaitheim in 06:23 den 3.Platz.
Auch bei den Schülerinnen sicherte sich die TSG Giengen mit Annika Renner(W13) den 1. Platz gefolgt von Karina Köhnlechner(W14), LSG Aalen in 06:41 und Charlotte Beermünder(W12) ebenfalls TSG Giengen in 06:54.

Der Sonderpreis ein Spanferkel (tot, lebendig oder knusprig gebraten), gespendet von der Rathaus-Metzgerei Steinheim, ging dieses Jahr an die Gruppe der Männerarztpraxis Dr. Neumann.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Teilnehmern, Helfern, Spendern, Eltern und Trainern der Schüler, sowie unseren zahlreichen Sponsoren, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht denkbar wäre.

Euer Organisations-Team vom Steinheimer Geologenlauf

23. Steinheimer Geologenlauf bei wechselhaftem Wetter

Bei wechselhaftem Wetter und 9°C, haben am 04.11.2012 wieder 384 Läufer erfolgreich am 23. Steinheimer Geologenlauf teilgenommen.

Gab es bei den Schülerläufen teils noch heftige Regenschauer so konnten sich die Teilnehmer des Hauplaufes zumindest trockenen Hauptes auf die Strecke begeben.

Im Einzelnen waren dies

  • 267 beim Geologenlauf über 10 km
  • 79 beim Schülerlauf über 1000/1500m (41 Schülerinnen und 38 Schüler)
  • 38 beim Walking über 7 km

Zu den Ergebnislisten geht es hier.

Zu der Ergebnisdatenbank incl. online Urkundendruck geht es hier.

22. Steinheimer Geologenlauf bei perfektem Laufwetter

Bei perfektem Laufwetter, mit Sonnenschein und 15°C, haben dieses Jahr wieder 468 Läufer erfolgreich am 22. Steinheimer Geologenlauf teilgenommen.

Im Einzelnen waren dies

  • 345 beim Geologenlauf über 10 km
  • 95 beim Schülerlauf über 1000/1500m (47 Schülerinnen und 48 Schüler)
  • 28 beim Walking über 7 km

21. Steinheimer Geologenlauf

Liebe Läuferinnen und Läufer,

auch 2010 starteten wieder 304 Geologenläufer, 139 Schüler und 12 Walker beim 21. Steinheimer Geologenlauf

Ergebnislisten stehen hier zur Verfügung.

Und diese 5 Läufer waren bisher immer dabei:

  • Klaus-Dieter Biegert,
  • Ehepaar Karl und Regina Köhrer,
  • Bernhard Mahlau und
  • Martin Nuber.

Allen Läufern gilt der herzliche Dank für die Treue zu unserem Geologenlauf.

Wir bedanken und recht herzlich bei unseren zahlreichen Helfern und Sponsoren
und freuen uns auf Eure Teilnahme beim 22. Steinheimer Geologenlauf am 06. November 2011.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Abteilungsleiter Leichtathletik TV Steinheim am Albuch